Und urplötzlich hat der Sommer in Meran Einzug gehalten! Und er macht dies mit Pauken und Trompeten! Zu den absoluten Pflichtterminen in Meran im Juni gehört die Asfaltart, das renommierte Straßenkünstler Festival, aber auch die langen Sommerabendem welche unter dem Zeichen von entspannter sommerlicher  Atmosphäre und Genuss stehen. Dies und vieles mehr, was du im Monat Juni nich verpassen solltest findest du hier, fein säuberlich aufgelistet!

9 Dinge, die du im Juni in Meran auf deiner Liste haben solltest!

#1: Die Asfaltart besuchen

Für das gesamte Wochenende vom 8. bis zum 10. Juni 2018 wird im Rahmen des 12. internationalen Straßenkunstfestivals „Asfaltart“ die Meraner Innenstadt von Artisten, Gauklern, Künstlern allerhöchsten Niveaus unsicher gemacht! Ab Freitagabend werden an fast jeder Ecke mitreissende Spektakel geboten- for free! Freue ich auf ein sehr heiteres und entspanntes Wochenende!AsfaltartMehr zur Asfaltart

#2: Dem langen Dienstag in Meran einen Besuch abstatten

Ein Sommernachtstraum: Gemütlich durch die Meraner Altstadt, die Kurpromenade und über den Thermenplatz bummeln, ein Eis oder einen Drink in der Hand. Vielerorts spielt Live- Musik, gastronomische Stände bieten Spezialitäten an. Einen Blick in die Geschäfte werfen, welche länger offen halten, einen Tisch in einem der vielen gut besuchten Restaurants ergattern. Dies- und viel relaxte Stimmung erwarten dich bei sommerlichen Temperaturen an den langen Dienstagen in Meran!

langer dienstag meranMehr zu den langen Dienstagen in Meran

#3: Zur Kuhleitenhütte in Meran 2000 wandern

Du willst ein knackiges Bergerlebnis aus dem Urlaub mitnehmen? Dann nimm eine Wanderung zur Kuhleitenhütte auf deine Bucket List! Nach der Auffahrt mit der modernen Seilbahn Meran 2000 (dauert nur 7 Minuten!) stehen nach einem gemütlichen Auftakt je nach Aufstiegsvariante knackige 500 Höhenmeter an. Dein Fleiss wird auf der sonnigen Terrasse der Hütte mit grandioser Aussicht, kühlem Bier und feinsten Speisen aus der beliebten Küche belohnt. Es darf noch ein bißchen mehr sein? Gerne! Von der Hütte aus sind es noch mal 300 Höhenmeter zum Ifinger Gipfel!

kuhleitenhütteMehr zur Kuhleitenhütte

#4: Den Braugarten Forst besuchen

Untypisch für einen Biergarten: Hier muss es nicht nur deftig zugehen! Der weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Biergarten der Brauerei Forst serviert – klar- neben perfekt gezapften Bierspezialitäten der Brauerei nicht nur typische Biergartenkost. Der mediterrane Einfluss der Meraner Region macht sich auch hier in Algund bemerkbar, so kommen hier auch schmackhafte Pastagerichte und ausgezeichnet zubereitete Südtiroler Spezialitäten neben Haxn, Würsten und Händeln auf die Tische, welche rigoros unter alten Kastanienbäumen stehen! Dazu werden jede Woche werden mitreissende Live- Konzerte angeboten. Prädikat: Sehr empfehlenswert!

www.braugartenforst.com

#5: Die Herz Jesu Feuer bewundern

Sehr schwierig, über den Herz-Jesu Feiertag zu schreiben, ohne subito in Richtung Gelöbnis, Tradition, Brauchtum, usw.. abzurutschen, was auf dieser Website nichts zu suchen hat… Was aber zählt: Suche dir am Sonntagabend, 10. Juni einen lauschigen Platz mit viel Aussicht und freue dich auf den einzigartigen Anblick der vielen Feuer, Lichterketten und Symbole, welche ab Sonnenuntergang die Berge rund um Meran zieren!

#6: Die Gartennächte miterleben

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Gartennächte von Schloss Trauttmansdorff“ verwandelt sich der Seerosenteich in den botanischen Gärten in eine faszinierende Konzertbühne. So faszinierend, dass sich jeden Sommer ebenso faszinierende Künstler mit Weltruhm anmelden: Den Konzertreigen des Sommers 2018 eröffnet das rockige Streichquartett Apocalyptica am 14. Juni, was freue ich mich auf deren Interpretation von „Nothing Else Matters“ inmitten der grünen Senke unterhalb des Schlosses! Ein weiteres Highlight steht im August mit Morcheeba an, den britischen Trip Hopern, welche seit „Big Calm“ wohl jedem Musikinteressiertem über 30 Jahren ein Begriff sind!
Dies sind die Termine im Sommer 2018:

  • 14.06.2018:APOCALYPTICA
  • 21.06.2018: ZAZ
  • 28.06.2018: LP
  • 19.07.2018: GREGORY PORTER
  • 02.08.2018: MORCHEEBA
  • 23.08.2018: MILKY CHANCE

Foto © Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Mehr zu den Gartennächten

#7: Mit den Retro- Liften von Algund zur Leiter Alm fahren

Es geht ganz einfach: Wenig oberhalb des Gartendorfes Algund befindet sich die Talstation des Sesselliftes Algund-Vellau mit großem (kostenlosen) Parkplatz. Sanft geht es auf altehrwürdigen Sesseln durch den Wald bis nach Vellau. Dort wird umgestiegen, in einen noch älter- ehrwürdigeren Lift: Einen Gondellift! Dieses Relikt aus den 70- er Jahren des vorigen Jahrtausends besticht nicht nur durch seinen abenteuerlichen Ein- und Austieg (in voller Fahrt muss auf -und abgesprungen werden)! Wohl deswegen versteht man unter voller Fahrt eher ein gemütliches Bummeln durch die sich stetig wechselnde Landschaft, welche knapp unterhalb der Leiter Alm endet. Dort kannst du sich sofort mit Speis und Trank für deine Mühe belohnen oder eine Wanderung entlang des Meraner Höhenweges unternehmen!

Mehr zur Leiter Alm

#8: Internationales Citroën – Treffen

Bereits anno 1809 hatten die Franzosen unter Napoleon Meran besetzt, was 1814 nach zahlreichen kriegerischen Handlungen mit einer Niederlage endete, unsere schöne Stadt fiel wieder zurück an Österreich. Seit nun 14 Jahren besetzen die Franzosen wieder die Kurstadt Meran, diesmal aber nur mehr für ein Wochenende und in rein friedlicher Absicht- im Rahmen des Citroen Klassik Treffens in Meran vom 22 -24.06.2018! Du kannst diese eleganten Schönheiten am Samstag, 23.Juni um 09:30 vor dem Kurhaus und am Sonntag, 24.10. ab 09: 00 Uhr auf dem Thermenplatz bewundern!

Foto © Uwe Wertheimer

#9: Chillen auf den Passerterrassen

Es war heiß während deinem Stadtbummel? Die kühlen Wasser der Passer warten auf dich! Die Passerterrassen, direkt vor der Therme Meran bieten neben grünen, top-gepflegten Liegewiesen direkten Zugang zum sehr sauberen Wasser, welches aufgrund der Schneeschmelze in den Bergen des Passeiertales dementprechend kühlt ist! Also, weg mit den Schuhen und rein ins kalte Wasser, Pfarrer Kneipp hat es schließlich vorgemacht!