Lana bei Meran

Lana, das Apfeldorf bei Meran

stock.adobe.com/Manuel Schönfeld

Wenige Kilometer südlich von Meran liegt Lana. Lana gehört zu den größten Dörfern Südtirols, man stellt hier merklichen Kleinstadtcharakter fest. Ähnlich mediterran gelegen wie Meran, genießt du hier viel Sonnenschein und eine gepflegte Landschaft. Das autofreie Naherholungsgebiet Vigiljoch ist in wenigen Minuten mit der Seilbahn von Oberlana aus erreichbar. Vor allem Familien lieben das hügelige Wandergebiet auf ca. 1900 Metern Meereshöhe im Sommer und das Kleinst-Skigebiet im Winter, ideal für die ersten Ausflüge im Schnee. 3 Pisten, 1 Rodelbahn, 4 Lifte und eine herrliche Winternatur sorgen für viel Spaß. Unser Tipp: eine Schneeschuhwanderung inmitten unberührter winterlicher Landschaft und eine anschließende Einkehr in eine der heimeligen Hütten. Im Frühjahr, Sommer und Herbst ist das Vigiljoch neben den unzähligen Wandermöglichkeiten auch beliebt für Ausflüge mit dem Mountainbike und luftige Starts mit dem Paragleiter. Für Zweiteres kannst du natürlich Tandem-Flüge mit erfahrenen Piloten buchen. Für das erstere Hobby bietet das Vigiljoch knackige Biketrails mit unterschiedlichen Höhenmeter-Varianten.

Zu Lana gehören auch die Ortschaften Pawigl und Völlan. Pawigl, ein kleines Bergdörfchen, liegt am Eingang zum nahe gelegenen Ultental und ist häufig Ausflugsziel für gemütliche Wanderungen. Völlan liegt etwas oberhalb Lana auf ca. 700 m und ist aufgrund der günstigen Lage seit dem frühen Mittelalter besiedelt. Erholung bieten hier mehrere schöne Urlaubsunterkünfte, von der gemütlichen Pension bis zum 5 Sterne Hotel. Bekannt ist in Völlan vor allem der Kastanien-Erlebnisweg und das alljährlich statt findende Kastanienfest „Keschtn Riggl“.

Lana selbst hat natürlich noch mehr zu bieten. So liegt am südlichen Ortsrand der der 9 Loch Golfplatz Lana mit einem wunderbar freien Blick auf das Etschtal. Pluspunkt: der Golfplatz Lana ist von Mitte Februar bis Mitte Dezember bespielbar und hat somit eine besonders lange Spielsaison.

stock.adobe.com/NikonSteff

Über dem Golfplatz, zwischen ersten Kastanienhainen, verläuft ca. 3 Kilometer lang der Brandiser Waalweg. Dieser lädt ganzjährig zum Spazieren ein. Im Frühjahr, mit unzähligen Apfelblüten zu Füßen, und im goldenen Herbst, ist dieser Waalweg im Burggrafenamt ein begehrtes Ausflugsziel. Hier kann es schon mal recht voll werden. Tipp: Nutze die Morgen- und späten Nachmittagsstunden für deinen Ausflug. Auch radtechnisch hat Lana einiges zu bieten: ob gemütlich in Richtung Bozen oder mit dem Mountainbike in frische Höhen, beides ist möglich. Auch liegt Lana am bekannten Fernradweg Via Claudia Augusta.

stock.adobecom/Rainer Schmittchen

Shoppen, flanieren und spazieren: in der Fußgängerzone in Lana am Gries erwartet man dich schon. Im Sommer von Ende Juni bis Mitte August finden zudem die „langen lananer Donnerstage“ statt. Alle Geschäfte halten bis 22 Uhr offen, viele unterschiedliche Gastronomie- und Getränkestände bieten Köstlichkeiten von herzhafter Pizza über feines Tartare bis hin zu süßen Krapfen und noch mehr bis 23 Uhr an. Beliebt sind diese langen Donnerstage bei Einheimischen und Gästen gleichermaßen, denn hier trifft man sich einfach!

Kulturell hat Lana einige Kirchen, Klöster, Schlösser und Burgen zu bieten. Wir empfehlen dir zwei Dinge: den bekannten Schnatterpeck-Altar aus dem 16. Jahrhundert in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt und das Obstbaumuseum. Der aufwendig vergoldete 14 Meter hohe Schnatterpeckaltar gilt als der größte Flügelaltar im Alpenraum. 35 Figuren stehen im Altar selbst. Die Welt des Apfels hingegen wird dir in einer spannenden Reise durch das Obstbaumuseum erklärt. Lana gehört nämlich zu den ältesten Apfelanbaugebieten des Landes. Das Museum ist im historischen Ansitz Larchgut untergebracht.

Kurz und knapp nun 5 Dinge, die du bei deinem Urlaub in Lana nicht auslassen darfst:

  • einen Spaziergang auf dem Brandiser Waalweg, hin und retour bis zum Lananer Wasserfall oberhalb des Golfplatzes
  • einen Ausflug mit der Seilbahn auf das autofreie Vigiljoch mit traumhafter Aussicht auf die Südtiroler Bergwelt und das gesamte Meraner Land, entweder zu Fuß oder mit dem Bike
  • einen Besuch des Labyrinthgartens Kränzel wenige Meter nach Lana in der angrenzenden Gemeinde Tscherms
  • einen langen Donnerstag in Lana mit kulinarischen Leckereien und Shoppinggenuss
  • einen Besuch der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt mit dem bekannten Schnatterpeckaltar