9 Aufnahmen die bezeugen, dass Meran wieder zur Normalität zurückkehrt

Es war jetzt aber auch Zeit! Mit dem 3. Juni 2020 öffnen die italienischen Grenzen und läuten somit das touristische Post COVID-19 Zeitalter ein. Die meisten europäischen Länder erlauben die Ausreise nach Italien, somit steht einem Urlaub in Meran eigentlich fast nichts mehr im Wege.
Fast- denn abgesehen von wenigen Ausmahmen öffnen die meisten Hotels in Meran erst ab Mitte Juni 2020. In diesem Beitrag findest du einige frische Argumente und Aufnahmen, welche unwiderruflich belegen, dass das Leben in Meran wieder zurückgekehrt ist!
1

Therme und botanische Gärten

therme after covid
Die Therme Meran ist bereits seit dem 25. Mai 2020 wieder geöffnet. Aktuell nutzbar sind der prächtige Thermenpark mit seinen Outdoor Pools geöffnet, ebenso wie das "MySpa", das Bistro und das Fitness-Center.
Mit Ende Mai haben auch die Gärten von Schloss Trauttmannsdorff wieder ihre Tore geöffnet, bis Mitte Oktober kann man die Gärten von 9.00 – 19.00 Uhr besuchen.
2

Tappeinerweg und Therme Meran

tappeinerweg after covid2
Der berühmte Tappeinerweg wurde am 13. März gesperrt, fairerweise muss man betonen, dass der schönste Abschnitt, jener vom zwischen Pulverturm und dem Treppenweg hinter der Pfarrkirche beim Restaurant Saxifraga bereits gesperrt war, weil hier über den Winter die Bauarbeiten zur Errichtung der Bergung- und Beleuchtungsanlage liefen. Nun ist der Tappeinerweg trotz einiger kleineren Baustellen, die allerdings den Durchgang nicht beeinträchtigen, vom Pulverturm bis Gratsch endlich wieder offen und frei begehbar.
3

Meraner Lauben

lauben after covid2
Hier ist das Leben schon wieder mit dem Ende des totalen Lockouts zurückgekehrt. Waren es anfänglich nur die wenigen Lebensmittelgeschäfte, welche einige wenige Leute unter die Meraner Lauben bewegten, sind es nun auch alle anderen Läden, allen voran die Schuh- und Bekleidungsgeschäfte, welche nun wieder viele Einheimische anziehen.
4

Die Meraner Promenaden

promeande after covid2
Jetzt kann wieder flaniert werden! Die Parkbänke, welche so lange unbesetzt blieben, können auch wieder von den vielen Sonnenanbetern genutzt werden. Frühsommerlich warme Temperaturen locken rund um diesen 1. Juni 2020 wieder viele Besucher an die Ufer der Passer mit seinen Promenaden mit seiner prächtigen mediterranen Flora. Das kühle Schmelzwasser im Flussbett liefert mit seinem lebendigen Rauschen den Soundtrack für herrliche Spaziergänge, welche mit einem Eis in der Hand zu einem reinen Genußwalk werden.
5

Wandelhalle

wandelhalle after covid2
Auch hier ist das Leben wieder zurückgekehrt. Auf der Terrasse des Caffè Wandelhalle werden wieder Kaffee`s und Aperitivi serviert, die Wandelhalle selbst wurde in den letzten Monaten fachgerecht restauriert und präsientiert sich wie aus dem Ei gepellt. Passend dazu stehen die Rosen am Bauwerk in voller Blüte!
6

Der Verkehr nimmt wieder zu...

busse after covid2
... und die Stadtbusse haben wieder (etwas) Verspätung. Dies soll absolut keine Kritik an den öffentlichen Verkehrsmitteln in Meran sein, welche sehr effizient arbeiten und sowohl uns Bürger, aber auch unsere Gäste mit sauberen und modernen Mitteln zur Zufriedenheit aller transportieren. Diese leichten Verspätungen aber zeugen davon, dass der Verkehr auch in der Stadt wieder zunimmt - ein weiteres gutes Zeichen, dass die Normalität wieder Einzug hält, auch wenn man sich schon über sich selbst wundert, wenn man sich über Verkehr wundert!
7

Meran 2000

ivigna merano 2000
Mit Samstag, 30. Mai ist die Seilbahn Meran 2000 wieder in Betrieb, die Attraktionen Alpin Bob, Klettersteig Heini Holzer, Outdoor Kids Camp und Streichelzoo sind ebenso wieder zugänglich. Ab Mitte Juni nimmt auch die Umlaufbahn Falzeben wieder Ihren Dienst auf.
8

Weil auch das Auge mitisst

prendi e vai after covid2
Das mit Sicherheit beliebteste "Pizza to Go" Geschäft unter den Meraner Lauben, "Prendi e Vai" hatte zwar bereits Mitte Mai wieder eröffnet, durfte aber seine delikaten Pizzaschnitten nicht zur Schau stellen, dafür waren Kärtchen angebracht. Auch dies hat sich jetzt geändert, und seit kurzem lässt der Anblick der deliziösen Pizzas wieder jedem das Wasser im Mund zusammenlaufen, der einen Blick in das Geschäft wagt.
9

Der Bettler von der Thermenbrücke ist zurück

bettler after covid2
Ein weiteres Anzeichen, dass wieder Normalität einkehrt: Jener Bettler, welcher seit Jahren auf der Thermenbrücke, aber auch auf der Kurpromenade seiner täglichen Arbeit nachgeht, ist zurück. Vorausgeschickt, dass Meran zum Glück kein Problem mehr mit agressiven Bettlern wie vor einigen Jahren hat, gehört dieser Herr zum Stadtbild wie einige wenige andere Damen und Herren seines Gewerbes auch. Es sei daran errinnert, dass laut dem Meraner Bürgermer das "Bitten um Almosen Teil der europäischen Kulturgeschichte sei", 
N.b. Für dieses Foto hat der Herr auf dem Bild übrigens fünf Euro vom Autor dieser Zeilen erhalten.
Empfohlene Unterkünfte