Modernes Weingut in altem Weinanbaugebiet

Erhard Tutzer ist ein ruhiger, besonnener Mann, welcher seine Worte mit Bedacht wählt. Ein zufälliges Treffen mit einem Bekannten im Jahr 2003, in welchem er am Rande des Gesprächs in Erfahrung brachte, dass ein Obsthof in bester Lage in Marling zum Verkauf steht, hat sein Leben aber ordentlich umgekrempelt.

Heute sitzt Erhard Tutzer, der sich bereits einen ausgezeichneten Ruf als Rebschuler erarbeitet hat, im schlichten, aber modernen Degustationsraum eben jenes Hofes in Marling und erzählt vom Kauf des Hofes (Liebe auf den ersten Blick) und der radikalen Umstellung von Obst- auf Weinbau unter mitleidigen und hämischen Kommentaren jener, die nicht verstehen konnten, wie man nur von Äpfeln auf Wein umsatteln kann.

Er erzählt von Monate langen Erdbewegungsarbeiten, von neuen Trockenmauern und der besonderen Ausrichtung seiner Spaliere: Diese sind horizontal ausgerichtet, in der Falllinie zwischen dem Nörderberg und der Talsohle. So kann tagsüber die Thermik ungehindert durch den Weinberg aufsteigen, während hier Nachts im Umkehrschluss die kühle Luft des Nörderbergs an den kostbaren Trauben vorbei in das Tal streichen kann. Durch diese Anbautechnik konnte der Einsatz von Herbiziden und Pestiziden auf Null reduziert werden, der Wein des Plonerhofs wird so möglichst naturnah, ohne Terminpläne und Chemieeinsätze gestaltet.

Jede Traube die hier wächst, wird im hofeigenen Keller an- und ausgebaut. Und diesen Keller sollte man gesehen haben! Am besten geht dies jeden Donnerstag ab 16:00 Uhr, da führt der Chef persönlich durch die Weinberge, die Keller und natürlich durch die Weinverkostung, bei welcher er gerne auch einige Geheimnisse der Weinbereitung und viele weitere (Wein)-Geschichten zum besten gibt.

 

Weingut Plonerhof
Via Tramontana, 29
39020 Marling (BZ)
Tel: +39 0473 490525

Weinverkostung- und Verkauf: Montag- Freitag von 08- 12 Uhr und ab 16 Uhr, Samstags vom 9-12 Uhr. 
Auf der Via Tramontana, welche den Ortskern von Marling mit der Fraktion Forst bei Algund verbindet, befindet sich bergseits die ausgeschilderte Einfahrt zum Plonerhof.