Abwechslungsreiche Gipfeltour im unteren Burggrafenamt inmitten stark wechselnder Landschaft.

Du erreichst den Laugen am besten mit dem Auto (35 min. von Meran) über Lana bis zum Gampenpass. Dort befinden sich gebührenfreie Parkplätze. Hier kann man entscheiden ob man über die Laugen Alm oder die Gfrillner Laugenalm hochsteigen will. Beide Varianten führen zum Laugensee, ab dort geht es weiter, wahlweise zur kleinen oder zur großen Laugenspitze.

Diese Tour kann das ganze Jahr – entsprechende Ausrüstung vorausgesetzt- gemacht werden, ist in den warmen Monaten aber sicher an lohnendsten.
Wir wählen die Variante über die Gfrillner Laugenaln bis zur kleinen Laugenspitze.
Ab dem Gampenpass geht es für ca. 10 Minuten auf der Strasse zurück Richtung Meran bis linkerhand der Forstweg wegführt.
Diesem folgend geht es anfänglich gemütlich durch den Wald, dann aber steigt unsere Ehrfurcht vor Traktoren und Ihren Fahrern, so einen steilen Forstweg haben wir noch nie gesehen. Nach dem letzten steilen Stück auf der Forststrasse erreichen wir die Gfrillner Laugenalm, welche in den Sommermonaten von einem sehr freundlichen Hirten bewirtschaftet wird. Schnell ein kühles Bier zur Stärkung, und weiter geht es mit mäßiger Steigung über die Almböden, bis wir auf einen engen und steinigen Wanderweg kommen.

Dieser führt jetzt durch das Tal zwischen den beiden Laugenspitzen hoch zum Laugensee. Der gesamte Wanderweg ist gesäumt von riesigen Felsbrocken, welche das imposante Schotterkar überziehen. Abseits des Wanderweges ist das Gelände so unwirtlich, dass es Paradies für Gämse und Steinböcke darstellt, welche wir in großer Zahl erblicken können.

Schlagartig ändert sich die Landschaft, wenn man über die Scharte kommt und das Tal hinter sich läßt: Sanft eingebettet in eine Graslandschaft liegt hier der Laugensee, zu seiner linken die kleine, zu seiner rechten die große Laugenspitze.
Wir entscheiden uns für den kleinen Laugen, welcher in wenigen Minuten (ca. 100 Höhenmeter über dem Laugen See) zu erreichen ist. Bei einem kurzen Picknick nahe dem Gipfelkreuz geniessen wir die fantastische Aussicht auf Meran und Umgebung.

Infos und Tips
Anfahrt
Mit dem Auto bis zum Gampenpass ( ab Lana)

Aufstieg
Vom Gampenpass führen unterschiedliche Varianten auf den Gipfel, Dauer ca. 2,5 h, Aufstieg ca. 900 hm.