Hafling Dorf

Rund um die Kirchhügel, dessen Pfarrkirche, bereits 1291 erwähnt wurde schmiegen sich die alten Häuser vom alten “ Urdorf“ an denselben. Auf einem Parkplatz direkt unterhalb kannst du kurz das Dorf Hafling erkunden, bevor es ab hier zu einer Wanderung auf die Haflinger Almen losgeht.

Hafling Oberdorf

Bekannt vor allem als Heimat mehrerer bekannter Wellness Hotels, welche von der sonnigen Lage unterhalb des Waldrandes profitieren. Idealer Ausgangspunkt für einen Spaziergang zum Sulfner Weiher, aber auch Zugang zum Wanderweg, welcher über die „Katzenleiter“ nach Meran  und umgekehrt nach Falzeben führt.

Falzeben

Der Startpunkt, um in das Gebiet von Meran 2000 zu gelangen. Wird dominiert von weiten Lärchenwäldern, welche besonders im Herbst sehenswert sind und im Winter von einer Langlauf Loipe ab Falzeben durchzogen sind. Hier, auf 1600 Metern über dem Meer startet zum einem die Umlaufbahn auf den Piffing, dem Zentrum von Meran 2000, als auch diverse Wanderwege nach Meran 2000, aber auch   in Richtung der Haflinger Almen.

St. Kathrein

Liegt auf einem vorgelagerten Hügel über Meran und beheimatet die St. Kathreinkirche aus dem fernen 13. Jahrhundert. Diese ist so wunderbar gelegen, dass sie als wohl beliebtestes Postkartenmotiv des Meraner Landes herhalten muss! Gleich daneben befindet sich der Reitstall Sulfner, die Geburtsstätte der Haflinger Pferde. Du kannst St. Kathrein auch zu Fuß von Meran über den Wanderweg Nr. 2 erreichen.